Alle Beiträge von Christian Bertram

Jahreshauptversammlung 2012

Auch dieses Jahr fand die Jahreshauptversammlung des Schachclub Waldkirch wieder im Spiellokal – dem Hirschen in Waldkirch – statt. Die Anzahl der gekommenen Mitglieder war mit 16 zwar hoch genug, aber alles andere als zufriedenstellend.

Nach der Begrüßung durch den ersten Vorsitzende G.Sponagel stand gleich der unerfreulichste Punkt auf der Liste – die Totenehrung.
Im vergangen Jahr mussten wir von unserem langjährigen Mitglied Norman Eisenbeis Abschied nehmen. Er war jahrelang ein treuer und spielstarker Freund, dessen Tod mit 55 Jahren viel zu früh kam. Jahreshauptversammlung 2012 weiterlesen

Niederlagen der Zweiten gg. Ebringen II und Bad Krozingen

Am 25.3.12 traf man sich im Rettungszentrum in Waldkirch zur achten und damit vorletzten Verbandsrunde der laufenden Saison.

Zuerst jedoch einen kurzen Rückblick auf den siebten Spieltag:

Hier war Ebringen II zu Gast, eine Mannschaft aus dem Tabellenmittelfeld. Nachdem man gegen Merzhausen II überraschend Remis spielen konnte, war der Abstieg so gut wie verhindert, so dass man frei aufspielen konnte. Niederlagen der Zweiten gg. Ebringen II und Bad Krozingen weiterlesen

Erneut ein Sieg der Zweiten

Mit 15min Verspätung konnten wir mit einer recht starken Aufstellung in die 3. Verbandsrunde starten. Gast war Horben 2, welche unterm Strich gleichstark angetreten waren.

Recht „schnell“ verlor B.Waschnewski seine Partie – über die genauen Umstände ist nichts bekannt. Jedoch gelang es J.Sommer diesen Rückstand auszugleichen und nach einem Remis durch G.Fuchs stand es lange Zeit unentschieden. C.Bertram misslang die Eröffnung gründlich, sodass er nach langem Kampf aufgeben musste, nachdem er sogar noch fast die Wende geschafft hätte. Diese Niederlage konnte jedoch von K.Pfaadt wieder ausgemerzt werden, der ein gewonnen Endspiel auf das Brett brachte. Auch P.Kroll gelang ein Sieg. Da nun jedoch A.Ianniciello verlor hing alles am ersten Brett, wo M.Ihle eine sehr verdächtige Stellung hatte. Man war auf Waldkircher Seite froh, wenn man hier – und damit dann auch insgesamt – ein Remis erreichen würde.

Doch plötzlich gab der Horbener Spieler auf, hatte er doch inzwischen einen Turm weniger.

Nun gut – man will sich ja nicht beschweren. So steht alles in allem ein 4,5:3,5-Sieg für Waldkirch zu Buche.

Am 11.12. geht es nach Oberwinden, welche nur einen Platz hinter uns liegen. Ein Derby, welches Spannung verspricht, will man die Niederlage aus dem Vorjahr wieder gut machen.

Jahreshauptversammlung 2011

Am Donnerstag, den 7.7. fand im Hirschen in Waldkirch die Jahreshauptversammlung des SC Waldkirch 1910 eV. statt.

Leider fanden nur elf Leute den Weg in das Gasthaus – eine nicht gerade beachtliche Zahl bei einem Verein mit 50 Mitgliedern – davon 30 aktive.

Die, die da waren, konnten dank G.Sponagel das letzte Jahr noch mal Revue passieren lassen. Der erste Vorsitzende ging noch mal alles Wichtige durch. Der Schwerpunkt lag natürlich auf Jahreshauptversammlung 2011 weiterlesen

Waldkirch II beendet Saison mit einem Sieg

Wie schon im Bericht der Ersten erwähnt wurde, mussten wir einen Spieler abgeben und traten somit nur mit sieben Spielern an.

Zu unserem Glück stärkte Emmendingen seine dritte Mannschaft mit Spielern aus der Zweiten, so dass wir gerade an den hinteren Brettern stärker besetzt waren.

B.Waschnewski und K.Pfaadt wurden ihren Favoritenrollen gerecht und gewannen beide. J.Sommer erreichte ein Remis und A.Iannciello musste sich am Spitzenbrett geschlagen geben. G.Fuchs, C.Bertram und P.Kroll gewannen ihre Partien durch geschickte Kombinationen, so dass am Ende  – zusammen mit der kampflosen Niederlage am letzten Brett – ein zufriedenstellender 5,5:2,5-Sieg zu Buche stand.

Waldkirch II konnte nach einer durchwachsenen Saison die Klasse halten und wird im nächsten Jahr wieder in der Bezirksliga um Punkte kämpfen. Dann hoffentlich wieder in alter Stärke und mit weniger Absagen.

Glücklicher Sieg gegen Merzhausen III

Dem Mannschaftskampf gingen drei nicht unwichtige Ereignisse voran.

1) Fast die komplette zweite Mannschaft sagte am Abend vor dem Mannschaftskampf ab, daher sah es so aus,  als ob die Zweite kampflos aufgeben müsse.

2) Der Gegner der dritten Mannschaft sagte ab, somit konnte die Zweite doch spielen, wenn auch in einer deutlich schlechteren Aufstellung.

3) Der Gegner aus Merzhausen kommt nur mit vier Leuten, was bedeutet, dass wir auf einmal mit 4:0 vorne lagen.

Nun zum eigentlichen Mannschaftskampf:

Da die Bretter 5-8 von uns schon kampflos gewonnen hatten, war unser primäres Ziel einen halben Punkt zu holen und so den Mannschaftssieg zu gewährleisten.  Diese Aufgabe übernahm K.Pfaadt, wenn auch aus eher nicht-schachlichen Gründen. Mit dem Wissen  im Hinterkopf, dass man schon gewonnen hat, konnten die verbliebenen Drei ihre Partien locker spielen. C.Bertram gewann nach zwei Patzern seines Gegners recht leicht und J.Sommer startete einen seiner berühmten Angriffe, wobei es diesmal nur zu einem Remis reichte. An Brett eins verlor A.Ianniciello gegen den einzigen DWZ-stärkeren Gegner.

Am Ende gewannen wir mit 6:2 – wer hätte das am Abend davor gedacht.

Zweite Mannschaft klar unterlegen

Eine deutliche Niederlage musste unsere Zweite hinnehmen.
Wir waren im Spiel gegen Merzhausen II an allen Brettern unterlegen, was sich im Ergebnis wiederspiegelte.
Nach Niederlagen von U.Müller, A.Ianniciello, B.Waschnewski und G.Fuchs reichte es zu nicht mehr als einem 5,5:2,5, da M.Ihle gewann und B.Krüger, J.Sommer und K.Pfaadt remis spielten.
Damit sind wir dem Abstieg ein wenig näher gekommen und müssen nun in der nächsten Runde punkten.
In dieser haben wir sogar die Chance etwas Frustbewältigung zu betreiben, da ebenfalls eine Merzhausener Mannschaft der Gegner sein wird – Merzhausen III, welche am Sonntag gegen Ettenheim verloren hat.

Hier sind unsere Chancen relativ gut, jedoch sollte man den Tag erst loben, wenn man mind. 4,5 Punkte erreicht hat.
Die Begegnung wird am 3.4.11 im Rettungszentrum stattfinden. Beginn ist 10.00Uhr