Archiv für die Kategorie „Verbandsrunde“

Am vergangenen Sonntag kam es bei den Mannschaftsmeisterschaften des Badischen Schachverbandes in der Bereichsliga zu einem Vergleich um die Tabellenspitze. Zu Gast in Waldkirch war der SC Zell a.H., der Tabellenführer gegen die Zweitplatzierten des Schachclub Waldkirch. Es kam zu einem eindrucksvollen und klaren Sieg von 6,5 zu 1,5 für die Heimmannschaft des SC Waldkirch. Damit liegen die Waldkircher wieder an der Tabellenspitze, auf einem Aufstiegsplatz in die Landesliga.

In der Bezirksklasse A waren die abstiegsgefährdeten des SC Horben 2 zu Gast und reisten mit einer starken und hoch motivierten Mannschaft an. Die Gäste siegten  mit 5,5 zu 2,5 deutlich. Waldkirch 2 nimmt aber dennoch den zweiten Tabellenplatz ein, mit guten Aussichten auf einen Aufstiegsplatz.

Klar und deutlich siegte die Dritte mit 5 zu 0 gegen den Schachklub Freiburg-West 6. Die vierte Mannschaft, die Jugendlichen, gewannen 4 zu 0 kampflos, die Horbener waren nicht angetreten.

Am kommenden Sonntag, den 10. März haben alle vier Mannschaften des Schachclub Waldkirch Heimrecht. In der Bereichsliga empfängt die Erste den Spitzenreiter SC Zell am Harmersbach, der in der Tabelle nur einen Punkt vor den Gastgebern liegt. In der Bezirksklasse A geht es für die Reserve um die Behauptung der Tabellenführung, zu Gast ist der SC Horben 2. Waldkirch 3 empfängt in der C Klasse die sechste Mannschaft des SK Freiburg-West und in der D-Klasse reist die Vierte des SC Horben an.

Lösbare Aufgaben für alle Teams, wobei die erste Mannschaft es wohl am schwersten haben wird.

In der fünften Runde der Badischen Mannschaftsmeisterschaften konnte die erste Mannschaft in der Bereichsliga einen deutlichen Sieg von 7 zu 1 gegen die Zweitvertretung des SK Oberkirch erringen. Lediglich Bernd Waschnewski und Matthias remisierten, Erwin Illner, Erwin Ritter, Hans-Joachim Federer, Bernd Krüger, Johannes Lemke und Klaus Pfaadt waren siegreich. In der Bereichsliga liegt die Erste auf dem zweiten Tabellenplatz mit Meisterschafts- und Aufstiegsambitionen in die Landesliga.

In der Kreisklasse A kam es zu einem Duell der Tabellenführer, welches der SK Freiburg-West, knapp mit 4,5 zu 3,5 für sich entscheiden konnte. Die Zweitvertretung der Waldkircher konnte mit nur sieben Spielern antreten und verlor am achten Brett kampflos. Die 3,5 Punkte für Waldkirch holten Richard Burger, Erich Kaltenbach und Hans-Joachim Dalcolmo, Jürgen Ambs remisierte. Aber auch die Zweite liegt in der Klasse immer noch auf einem hoffnungsvollen Tabellenplatz, mit Blick in die Bezirksliga.
Auch Waldkirch drei konnte leider nicht komplett antreten und gab gegen den SC Simonswald einen kampflosen Punkt ab, man unterlag 2 zu 3 und liegt in der Tabelle auf dem 4. Platz.

Sehr erfolgreich war die Nachwuchsmannschaft SC Waldkirch 4, die gegen die zweite Mannschaft vom SC Simonswald klar mit 3 zu 1 gewinnen konnte. Die Punkte für Waldkirch holten Yoris und Mina-Yvonne Bringmann, sowie Bastian Schneider. In der Tabelle liegen die Schüler im Mittelfeld.

In der Bereichsliga kam es  für die erste Mannschaft im Kampf um die Tabellenführung beim SC Oberwinden wieder einmal zu einem interessanten Lokalderby. Der SC Waldkirch reiste als Spitzenreiter an, musste sich aber mit 5 zu 3 geschlagen geben und liegt nun auf dem 4. Platz. Ein besseres Ergebnis war möglich, aber die Gastgeber hatten die besseren Nerven und an einigen Brettern auch mehr Glück. Den einzigen Gewinn erzielte Matthias Ihle, es folgten noch vier Remispartien von Etienne Laurant, Bernd Krüger, Ralf Kleile und Johannes Lemke.

Auch unsere Nachwuchsmannschaft spielte in Oberwinden gegen die dortige Vierte. Die Jugendlichen vom SC Waldkirch 4 waren total überfordert und unterlagen mit 4 zu 0.

Die zweite und dritte Garnitur der Waldkircher spielten beim SK Endingen. Die Zweite konnte in der Bezirksklasse A die Tabellenführung behaupten und gewann mit mit 5 zu 3. Die Punkte für Waldkirch holten Thorsten Pohl, Erich Kaltenbach und Linus Lohrmann mit Gewinnpartien, Bernd Waschnewski, Christian Bertram, Richard Burger und David Haas remisierten.

Waldkirch vier mit den Spielern Gunter Sponagel, Gerard Fuchs, Hans-Joachim Dalcolmo, Annette Rappold und Tobias Bechtel waren an allen Brettern deutlich überlegen und gewannen dann 5 zu 0.

Bei den Mannschaftsmeisterschaften des Badischen Schachverbandes hatten alle vier Mannschaften des Schachclubs am vergangenen Sonntag Heimrecht.

In der Bereichsliga bleibt die erste Mannschaft weiterhin ungeschlagener Tabellenführer, sie gewannen gegen SC Emmendingen III knapp mit 4,5 : 3,5. Die Gewinnpartien spielten Bernd Krüger, Matthias Ihle und Klaus Pfaadt. Remis spielten Erwin Ritter, Hans-Joachim Federer und Johannes Lemke.

Auch die zweite Garnitur hat die Tabellenspitze erfolgreich verteidigt, sie gewannen gegen SW-Merzhausen III mit 5 : 2. Siegpartien kamen von Pascal Kroll und Gunter Sponagel. Richard Burger und Erich Kaltenbach remisierten. Kampflos gewannen Jürgen Ambs und Annette Rappold, die Gäste traten nur mit fünf Spielern an.

Die Dritte unterlag gegen den SC Emmendingen IV mit 1,5 : 3,5. Linus Lohrmann gewann, Hans-Joachim Dalcolmo remisierte.

Deutlich überfordert war die Nachwuchsmannschaft Waldkich IV gegen den SC Emmendingen V. Sie unterlag 0,5 : 3,5. Eine sehr gute Leistung zeigte Mina-Yvonne Bringmann, sie remisierte gegen einen nach der Wertungszahl westentlich stärkeren Spieler.

Auch in der zweiten Runde der Badischen Mannschaftsmeisterschaften setzten die Waldkircher ihre Siegesserie fort. In der Bereichsliga konnte sich die erste Mannschaft auswärts beim SC Ohlsbach mit 5 zu 3 durchsetzen.

Die Zweite war beim SK Freiburg-Zähringen 5 mit 6 zu 2 deutlicher Sieger und die dritte Garnitur siegte beim Nachbarverein SK Denzlingen 3 hoch mit 4,5 zu 0,5.

Die Nachwuchsmannschaft unterlag ganz knapp mit 2,5 zu 1,5 bei den starken Spielern vom SK Freiburg-Wiehre 3.

Am 4. November sind alle vier Mannschaften des Schachclubs auswärts im Einsatz. Die Erste reist in der Bereichsliga zum SC Ohlsbach, die Reserve muss gegen die Fünfte von Freiburg Zähringen antreten, die Dritte ist zu Gast bei unseren Nachbarn SK Denzlingen 3 und die Jugend spielt gegen den SK Freiburg Wiehre 3. Nach den Erfolgen in der ersten Runde, in der keine Mannschaft verlor, hoffen die heimischen Denksportler auch in der 2. Runde auf gute Ergebnisse. Die nominierten Spieler treffen sich zu den vereinbarten Abfahrtzeiten am Vereinslokal.

In der ersten Runde der Mannschaftsmeisterschaften des Badischen Schachverbandes starteten die heimischen Denksportler ohne Niederlage.

In der Bereichsliga Süd war die erste Mannschaft Gastgeber gegen den SC Freibauer Hofstetten. Bei guter Aufstellung gelang ein überzeugender 6 zu 2 Erfolg. Die vollen Punkte für Waldkirch kamen von Pierre Lefebvre, Erwin Ritter, Hans-Joachim Federer, Martial Fix und Bernd Waschnewski. Remis spielten Etienne Laurent und Matthias Ihle.

Die zweite Garnitur errang einen klaren 8 zu 0 Erfolg gegen SF Markgräflerland 2.

Die Dritte gab am letzten Brett einen kampflosen Punkt ab, erzielte aber dennoch ein 2,5 zu 2,5 gegen die zweite Mannschaft vom SK Freiburg-Wiehre.

Die Nachwuchsmannschaft schaffte ein respektables 2 zu 2 gegen den SC Heitersheim vier. Siegreich waren Yoris Bringmann und Bastian Schneider. Mit diesen Ergebnissen zum Saisonauftakt sind die Verantwortlichen des Schachclub Waldkirch sehr zufrieden.

Am kommenden Sonntag, den 14. Oktober, beginnt die Saison der Mannschaftsmeisterschaften des Badischen Schachverbandes. Auch in diesem Jahr hat der Schachclub Waldkirch wieder vier Mannschaften für die Saison 2018 / 2019 gemeldet.

Die Erste startet wieder in der Bereichsliga Baden Süd, die Zweite in der Kreisklasse A im Schachbezirk Freiburg, die Dritte in der Kreisklasse C und die Vierte in der Kreisklasse D, die in erster Linie aus Nachwuchsspielern besteht. In der vergangenen Saison konnten sich alle Mannschaften in ihren Klassen sehr gut behaupten und dies sind auch die Klassenziele für die bevorstehende Saison.

Alle Teams haben Heimrecht, die Erste empfängt den SC Freibauer Hofstetten, die Zweitvertretung ist Gastgeber gegen SF Markgräflerland 2, die Dritte muß gegen die Zweite vom SK Freiburg Wiehre ran und die Dritte empfängt den SC Heitersheim 4.

Kampf gegen den Abstieg hat begonnen

In der Landesliga Süd der Mannschaftsmeisterschaften des Badischen Schachverbandes trafen am 1. Spieltag die beiden Aufsteiger Waldkirch und Rastatt aufeinander. Für beide Mannschaften steht der Klassenerhalt als Saisonziel an. Die Rastatter waren zwar nominell die etwas bessere Mannschaft, traten aber mit einem Spieler weniger an, so dass der Vereinsvorsitzende Sponagel diesen Punkt kampflos errang. Am Spitzenbrett kämpfte Lefebvre in einem sehenswerten Spiel hervorragend, musste sich aber dann doch dem stärkeren Gegner beugen und verlor. Nach Remisen von Federer und Ihle sowie zwei Siegen von Ritter und Krüger keimte bei den Waldkirchern mit dem 4 : 2 – Zwischenstand Hoffnung auf, die Partie bei noch zwei ausstehenden Spielen, zu gewinnen. Trotz großer Gegenwehr gingen beide Spiele von Illner und D. Iannicello verloren, so dass für beide Mannschaften mit einem 4 : 4 jeweils ein Punkt zu Saisonbeginn zu Buche stand.

In der Kreisklasse A spielte die 2. Mannschaft der Waldkircher gegen Sölten. Die Waldkircher Schachspieler wurden ihrer Favoritenrolle gerecht und gewannen mit 5,5 : 2,5. Die Punkte holten Waschnewski, Fix, Bertram und Fuchs mit jeweils einem Sieg; Pfaadt, Kroll und Lemke steuerten mit Remisen die anderen Punkte bei. Das Ziel eines guten Mittelplatzes wurde mit diesem Sieg unterstrichen. In der Kreisklasse B hatte die 3. Mannschaft wegen ungerader Anzahl von Mannschaften spielfrei. Die Kinder und Jugendlichen in der 4. Mannschaft in der Kreisklasse D gewannen mit 2,5 : 1,5 gegen Endingen IV und starteten auch mit einem Mannschaftserfolg in die neue Saison. Am nächsten Spieltag steht für alle vier Mannschaften ein Auswärtsspiel an.

Spieler der 1. Mannschaft von links nach rechts : Matthias Ihle, Hans-Joachim Federer, Pierre Lefebvre, Bernd Krüger, Erwin Ritter, Vorsitzender Gunter Sponagel, Erwin Illner, Antoine Iannicello, Bernd Waschnewski und David Iannicello (Foto: Annette Rappold)

Kategorien
Schlagwörter