Endinger Jugendturnier

Mit sieben Teilnehmer/innen reisten die Jugendlichen vom Schachclub zum traditionellen Endinger Jugendturnier. In der Gruppe der unter 16 jährigen waren 14 Spieler/innen am Start. Linus Lohrmann erreichte einen hervorragenden 3. Platz, Michaela Chrysostomou landete bei den Mädchen am Tabellenende. Mit 30 Teilnehmer/innen war die Gruppe der unter 12 jährigen sehr stark besetzt, Pia Lindinger landete bei den Mädchen im Mittelfeld der Tabelle. In der Gruppe der unter 10 jährigen erreichte bei 26 Teilnehmer/innen Bastian Schneider einen guten 6. Platz, im Mittelfeld bei den Mädchen landete Flavia Lohrmann, ebenfalls Reza Karimi bei den Buben.

Zwei Mannschaften steigen auf

Mit einem grandiosen Sieg von 6 zu 2 gegen den SC Haslach untermauerte die erste Mannschaft des Schachclubs ihre Berechtigung um die Meisterschaft in der Bereichsliga. Mit 16 zu 2 Punkten über die Saison gab es nur eine Niederlage. In der kommenden Saison spielt die Erste in der Landesliga Baden Süd.

Auch die zweite Mannschaft schaffte in der A-Klasse  des Schachbezirks Freiburg den Aufstieg in die Bezirksliga. Mit einem deutlichen 7 zu 1 Erfolg gegen den SK Freiburg-West beendete sie die Mannschaftsmeisterschaft.

Die dritte Garnitur belegt in der C-Klasse des Bezirks einen guten dritten Tabellenplatz und verpasst den Aufstieg nur knapp. Die Nachwuchsmannschaft Waldkirch vier erreichte ein 2 zu 2 Unentschieden gegen die starken Jugendlichen des SK Endingen 5. In der Abschlusstabelle nehmen die Jugendlichen den 5. Platz ein.

Die Mannschaftsmeisterschaften des Badischen Schachverbandes sind nun beendet, die heimischen Denksportler sind mit der abgelaufenen Saison hoch zufrieden.

Letzte Verbandsrunde am 5.5.

Am kommenden Sonntag finden die letzten Mannschaftskämpfe im Badischen Schachverband statt.

In der Bereichsliga ist der ersten Mannschaft gegen den SC Haslach die Meisterschaft und der Aufstieg nicht mehr zu nehmen. Waldkirch führt die Tabelle mit 14 zu 2 Punkten an, auf Platz zwei liegt der SC Zell am Harmersbach mit 12 zu 4. Im Heimkampf fehlen nur noch 1,5 Brettpunkte und der Aufstieg ist sicher, eine lösbare Aufgabe.

Auch die Zweitvertretung liegt sehr aussichtsreich mit 12 zu 4 Punkten auf einem Aufstiegsplatz, sie empfängt den SC Freiburg-West 3.

Die Dritte ist spielfrei, die Vierte ist Gastgeber gegen den SK Endingen 5. Sowohl die dritte als auch die vierte Mannschaft liegen in ihren Klassen auf gesicherten Plätzen.

Am 31. März alle Mannschaften auswärts

Am kommenden Sonntag sind alle Teams des Schachclubs auswärts im Einsatz. In der Bereichsliga geht es beim SC Hornberg für die erste Mannschaft um die Festigung der Tabellenführung. In der vergangenen Saison gab es eine knappe Niederlage von 4,5 zu 3,5, in diesem Jahr kämpfen auch die Hornberger um einen Aufstiegsplatz in die Landesliga.

Die zweite Garnitur reist nach Dreisamtal und spielt dort gegen die 3. der SGEM Dreisamtal. Nach der Niederlage gegen die Horbener ist die Zweite auf den 2. Tabellenplatz in der Kreisklasse A abgerutscht, aber immer noch mit guten Aussichten auf den Aufstiegsplatz.

Waldkirch drei muss ebenfalls in Dreisamtal gegen die dortige 4. Mannschaft antreten. Die Waldkircher nehmen einen ungefährdeten Platz in der oberen Tabellenhälfte der Bezirksklasse C ein, es geht weder nach oben noch nach unten etwas ab. Die Jugendmannschaft SC Waldkirch vier ist spielfrei.

Schachprojekt 8000plus

Mit einem ganz neuen Ansatz sollen in den nächsten 18 Monaten 1001 neue Mitglieder für das Badische Schach gewonnen werden. Die Besonderheit liegt in dem ganzheitlichen Ansatz der diesem Konzept zugrunde liegt. Eingebunden sind nämlich alle Akteure, welche in irgendeiner Weise mit dem Schach in Baden verbunden sind. Dies beginnt bei allen Spieler und Spielerinnen im BSV (…bring Deinen Bekannten, Freund, Nachbarn mit ) über die Vereine, die Bezirke bis hin zum Präsidium und den sonstigen im Badischen Schach relevanten Institutionen. Das sehr ambitionierte Vorhaben hat eine Chance, wenn alle Beteiligten auf ihrer Ebene mit dazu beitragen.

In einer schriftlichen Ausarbeitung ist ein ganzer Korb von Ideen, Vorschlägen und Anregungen hinterlegt und wartet nur darauf, von den einzelnen Akteuren genutzt zu werden. Der Erfolg liegt in der Kumulierung, d.h. je mehr Maßnahmen gleichzeitig durchgeführt werden, desto größer ist auch die Erfolgschance einschließlich der Wahrnehmung in der Öffentlichkeit. Dieser Katalog ist eine Momentaufnahme und kann während der Laufzeit dieser Aktion aufgrund neuer Erkenntnisse jederzeit verfeinert und erweitert werden. Alle Vorschläge sind durchnumeriert, sodass man mittels Nachfrage bei einem Neumitglied auch erfassen kann, welche Aktion ihn zu der Mitgliedschaft veranlasst. Bitte diese Informationen sowie auch weitere Anregungen, Erkenntnisse, Mitteilungen über erfolgreiche Aktionen usw. an den Leiter der Arbeitsgruppe Projekt 8000plus – Schachfreund Gerhard Prill –  g.prill@t-online.de übermitteln. Für bestimmte Themen stehen auch weitere Mitglieder des Arbeitskreises zur Verfügung.

Der gesamte Maßnahmenkatalog –  einschließlich der Aufstellung der weiteren Ansprechpartner für Schwerpunkt-Themen – ist  ab sofort auf der BSV-Homepage unter einem eigenen Button hinterlegt. Zu einzelnen Punkten wird es peu à peu auch noch zusätzliche Handreichungen geben, welche dann ebenfalls unter diesem Button aufgerufen werden können.

Auf ein gemeinsames Gelingen!
Arbeitskreis Schachprojekt 8000plus im BSV



Waldkirch 1 erneut Tabellenführer

Am vergangenen Sonntag kam es bei den Mannschaftsmeisterschaften des Badischen Schachverbandes in der Bereichsliga zu einem Vergleich um die Tabellenspitze. Zu Gast in Waldkirch war der SC Zell a.H., der Tabellenführer gegen die Zweitplatzierten des Schachclub Waldkirch. Es kam zu einem eindrucksvollen und klaren Sieg von 6,5 zu 1,5 für die Heimmannschaft des SC Waldkirch. Damit liegen die Waldkircher wieder an der Tabellenspitze, auf einem Aufstiegsplatz in die Landesliga.

In der Bezirksklasse A waren die abstiegsgefährdeten des SC Horben 2 zu Gast und reisten mit einer starken und hoch motivierten Mannschaft an. Die Gäste siegten  mit 5,5 zu 2,5 deutlich. Waldkirch 2 nimmt aber dennoch den zweiten Tabellenplatz ein, mit guten Aussichten auf einen Aufstiegsplatz.

Klar und deutlich siegte die Dritte mit 5 zu 0 gegen den Schachklub Freiburg-West 6. Die vierte Mannschaft, die Jugendlichen, gewannen 4 zu 0 kampflos, die Horbener waren nicht angetreten.

Alle vier Mannschaften daheim

Am kommenden Sonntag, den 10. März haben alle vier Mannschaften des Schachclub Waldkirch Heimrecht. In der Bereichsliga empfängt die Erste den Spitzenreiter SC Zell am Harmersbach, der in der Tabelle nur einen Punkt vor den Gastgebern liegt. In der Bezirksklasse A geht es für die Reserve um die Behauptung der Tabellenführung, zu Gast ist der SC Horben 2. Waldkirch 3 empfängt in der C Klasse die sechste Mannschaft des SK Freiburg-West und in der D-Klasse reist die Vierte des SC Horben an.

Lösbare Aufgaben für alle Teams, wobei die erste Mannschaft es wohl am schwersten haben wird.

Alle vier Mannschaften erfolgreich

In der 6. Runde der Mannschaftsmeisterschaften des Badischen Schachverbandes waren alle Mannschaften des Schachclubs  auswärts erfolgreich.

In der Bereichsliga siegte die Erste gegen die Schachfreunde Furtwangen deutlich mit 6 zu 2 und liegt weiterhin auf einem aussichtsreichen 2. Tabellenplatz.

In der Bezirksklasse A siegte die Reserve klar und deutlich mit 6,5 zu 0,5 gegen SF Ettenheim 2 und behält damit weiterhin die Tabellemführung.

In der C-Klasse des Bezirks gewann Waldkirch drei ebenso deutlich mit 4,5 zu 0,5 gegen Freiburg-Zähringen 7 und nimmt den 4. Platz in der Tabelle ein. Die Nachwuchsmannschaft spielte in Ettenheim 2 zu 2 Unentschieden und liegt auf Rang 6 in der Tabelle.

Zwei Siege, zwei Niederlagen

In der fünften Runde der Badischen Mannschaftsmeisterschaften konnte die erste Mannschaft in der Bereichsliga einen deutlichen Sieg von 7 zu 1 gegen die Zweitvertretung des SK Oberkirch erringen. Lediglich Bernd Waschnewski und Matthias remisierten, Erwin Illner, Erwin Ritter, Hans-Joachim Federer, Bernd Krüger, Johannes Lemke und Klaus Pfaadt waren siegreich. In der Bereichsliga liegt die Erste auf dem zweiten Tabellenplatz mit Meisterschafts- und Aufstiegsambitionen in die Landesliga.

In der Kreisklasse A kam es zu einem Duell der Tabellenführer, welches der SK Freiburg-West, knapp mit 4,5 zu 3,5 für sich entscheiden konnte. Die Zweitvertretung der Waldkircher konnte mit nur sieben Spielern antreten und verlor am achten Brett kampflos. Die 3,5 Punkte für Waldkirch holten Richard Burger, Erich Kaltenbach und Hans-Joachim Dalcolmo, Jürgen Ambs remisierte. Aber auch die Zweite liegt in der Klasse immer noch auf einem hoffnungsvollen Tabellenplatz, mit Blick in die Bezirksliga.
Auch Waldkirch drei konnte leider nicht komplett antreten und gab gegen den SC Simonswald einen kampflosen Punkt ab, man unterlag 2 zu 3 und liegt in der Tabelle auf dem 4. Platz.

Sehr erfolgreich war die Nachwuchsmannschaft SC Waldkirch 4, die gegen die zweite Mannschaft vom SC Simonswald klar mit 3 zu 1 gewinnen konnte. Die Punkte für Waldkirch holten Yoris und Mina-Yvonne Bringmann, sowie Bastian Schneider. In der Tabelle liegen die Schüler im Mittelfeld.

Die Webseite des Schachclubs Waldkirch 1910 e.V.