Alle vier Mannschaften erfolgreich

In der 6. Runde der Mannschaftsmeisterschaften des Badischen Schachverbandes waren alle Mannschaften des Schachclubs  auswärts erfolgreich.

In der Bereichsliga siegte die Erste gegen die Schachfreunde Furtwangen deutlich mit 6 zu 2 und liegt weiterhin auf einem aussichtsreichen 2. Tabellenplatz.

In der Bezirksklasse A siegte die Reserve klar und deutlich mit 6,5 zu 0,5 gegen SF Ettenheim 2 und behält damit weiterhin die Tabellemführung.

In der C-Klasse des Bezirks gewann Waldkirch drei ebenso deutlich mit 4,5 zu 0,5 gegen Freiburg-Zähringen 7 und nimmt den 4. Platz in der Tabelle ein. Die Nachwuchsmannschaft spielte in Ettenheim 2 zu 2 Unentschieden und liegt auf Rang 6 in der Tabelle.

Zwei Siege, zwei Niederlagen

In der fünften Runde der Badischen Mannschaftsmeisterschaften konnte die erste Mannschaft in der Bereichsliga einen deutlichen Sieg von 7 zu 1 gegen die Zweitvertretung des SK Oberkirch erringen. Lediglich Bernd Waschnewski und Matthias remisierten, Erwin Illner, Erwin Ritter, Hans-Joachim Federer, Bernd Krüger, Johannes Lemke und Klaus Pfaadt waren siegreich. In der Bereichsliga liegt die Erste auf dem zweiten Tabellenplatz mit Meisterschafts- und Aufstiegsambitionen in die Landesliga.

In der Kreisklasse A kam es zu einem Duell der Tabellenführer, welches der SK Freiburg-West, knapp mit 4,5 zu 3,5 für sich entscheiden konnte. Die Zweitvertretung der Waldkircher konnte mit nur sieben Spielern antreten und verlor am achten Brett kampflos. Die 3,5 Punkte für Waldkirch holten Richard Burger, Erich Kaltenbach und Hans-Joachim Dalcolmo, Jürgen Ambs remisierte. Aber auch die Zweite liegt in der Klasse immer noch auf einem hoffnungsvollen Tabellenplatz, mit Blick in die Bezirksliga.
Auch Waldkirch drei konnte leider nicht komplett antreten und gab gegen den SC Simonswald einen kampflosen Punkt ab, man unterlag 2 zu 3 und liegt in der Tabelle auf dem 4. Platz.

Sehr erfolgreich war die Nachwuchsmannschaft SC Waldkirch 4, die gegen die zweite Mannschaft vom SC Simonswald klar mit 3 zu 1 gewinnen konnte. Die Punkte für Waldkirch holten Yoris und Mina-Yvonne Bringmann, sowie Bastian Schneider. In der Tabelle liegen die Schüler im Mittelfeld.

Durchwachsene Ergebnisse der Mannschaften

In der Bereichsliga kam es  für die erste Mannschaft im Kampf um die Tabellenführung beim SC Oberwinden wieder einmal zu einem interessanten Lokalderby. Der SC Waldkirch reiste als Spitzenreiter an, musste sich aber mit 5 zu 3 geschlagen geben und liegt nun auf dem 4. Platz. Ein besseres Ergebnis war möglich, aber die Gastgeber hatten die besseren Nerven und an einigen Brettern auch mehr Glück. Den einzigen Gewinn erzielte Matthias Ihle, es folgten noch vier Remispartien von Etienne Laurant, Bernd Krüger, Ralf Kleile und Johannes Lemke.

Auch unsere Nachwuchsmannschaft spielte in Oberwinden gegen die dortige Vierte. Die Jugendlichen vom SC Waldkirch 4 waren total überfordert und unterlagen mit 4 zu 0.

Die zweite und dritte Garnitur der Waldkircher spielten beim SK Endingen. Die Zweite konnte in der Bezirksklasse A die Tabellenführung behaupten und gewann mit mit 5 zu 3. Die Punkte für Waldkirch holten Thorsten Pohl, Erich Kaltenbach und Linus Lohrmann mit Gewinnpartien, Bernd Waschnewski, Christian Bertram, Richard Burger und David Haas remisierten.

Waldkirch vier mit den Spielern Gunter Sponagel, Gerard Fuchs, Hans-Joachim Dalcolmo, Annette Rappold und Tobias Bechtel waren an allen Brettern deutlich überlegen und gewannen dann 5 zu 0.

Weihnachts- und Neujahrsgrüße

Liebe Schachfreundinnen und Schachfreunde,
liebe Jugendliche und Schüler/innen

Die Adventszeit, die Weihnachtszeit und der Jahreswechsel sind immer Anlässe, Wünsche und dergleichen zu äußern.

Allen Freunden des “ königlichen Spiels “ wünsche ich eine besinnliche Adventszeit, frohe Weihnachten und alles Gute, vor allem Gesundheit für das kommende Jahr 2019.

Die gleichen Wünsche gehen natürlich auch an Eure Familienmitglieder, bzw. Partner oder Freunde/innen.

Einen „guten Rutsch“,

Euer Gunter Sponagel.

Bezirksblitz in Simonswald

Am vergangenen Samstag fanden in Simonswald die Blitzmeisterschaften des Schachbezirks Freiburg für Schüler und Jugendliche in den Altersklassen U8 bis U20 statt.

Vom heimischen  Schachclub nahmen zehn Schüler und Jugendliche teil, von Frau Lohrmann sehr gut organisiert. In der Altersklasse U8 der Mädchen erreichte Flavia Lohrmann den zweiten Platz. In der Gruppe U10 der Buben waren Bastian Schneider und Reza Karimi auf den Plätzen 12 und 14. Yoris Bringmann und Linus Lohrmann erreichten die Plätze 4 und 5 bei den Buben U14. Tirki Omer und Mina Yvonne Bringmann wurden Vizemeisterinnen der U14 und U16. Bei den Buben U12 landete Hassan Ahmed am Tabellenende. Auf dem Treppchen schaffte es bei den Mädchen U18 Tabea Lohrmann als Tabellenzweite und bei den Buben der Gruppe U18 wurde Leon Burger Dritter.

An dem vom Schachclub Simonswald sehr gut organisierten Turnier nahmen über fünfzig Schüler und Jugendliche aus neun Vereinen des Schachbezirks Freiburg teil. Gespielt wurden Blitzpartien, bei denen jeder Spieler nur fünf Minuten Bedenkzeit für die ganze Partie hat. Verloren hat, wer matt gesetzt wird oder die Bedenkzeit überschreitet.

Tabellenführung für Mannschaft I und II

Bei den Mannschaftsmeisterschaften des Badischen Schachverbandes hatten alle vier Mannschaften des Schachclubs am vergangenen Sonntag Heimrecht.

In der Bereichsliga bleibt die erste Mannschaft weiterhin ungeschlagener Tabellenführer, sie gewannen gegen SC Emmendingen III knapp mit 4,5 : 3,5. Die Gewinnpartien spielten Bernd Krüger, Matthias Ihle und Klaus Pfaadt. Remis spielten Erwin Ritter, Hans-Joachim Federer und Johannes Lemke.

Auch die zweite Garnitur hat die Tabellenspitze erfolgreich verteidigt, sie gewannen gegen SW-Merzhausen III mit 5 : 2. Siegpartien kamen von Pascal Kroll und Gunter Sponagel. Richard Burger und Erich Kaltenbach remisierten. Kampflos gewannen Jürgen Ambs und Annette Rappold, die Gäste traten nur mit fünf Spielern an.

Die Dritte unterlag gegen den SC Emmendingen IV mit 1,5 : 3,5. Linus Lohrmann gewann, Hans-Joachim Dalcolmo remisierte.

Deutlich überfordert war die Nachwuchsmannschaft Waldkich IV gegen den SC Emmendingen V. Sie unterlag 0,5 : 3,5. Eine sehr gute Leistung zeigte Mina-Yvonne Bringmann, sie remisierte gegen einen nach der Wertungszahl westentlich stärkeren Spieler.

Sieg im Mannschaftspokal

Am Wochenende waren die Schachfreunde aus Freiburg-West zu Gast beim Schachclub Waldkirch. Es ging um die erste Runde der Pokal-Mannschaftsmeisterschaften des Schachbezirks Freiburg. In dieser Meisterschaft wird mit 4er Mannschaften im KO-System gespielt. Wer verliert, scheidet aus. Die Heimmannschaft konnte mit 2,5 zu 1,5 gewinnen. Die Punkte für Waldkirch kamen durch Gewinnpartien von Erwin Illner am ersten und Erwin Ritter am zweiten Brett. An Brett drei remisierte Ralf Kleile und am vierten Brett unterlag Pascal Kroll.

Tabea Lohrmann ist Vizemeisterin

Am 10. November fanden in Freiburg-Weingarten die Bezirksmeisterschaften der Jugendlichen U 8, U 10, U 12, U14 und U 18 statt. Die Einzelturniere waren in allen Gruppen stark und zahlreich vertreten.

In der Gruppe der U18 jährigen wurde die Waldkircherin Tabea Lohrmann Vizemeisterin und lag am Ende des Turniers punktgleich bei nur einer Niederlage auf Platz zwei. Sowohl die Siegerin, Xenia Schneider vom SK Endingen als auch Tabea Lohrmann lagen vorne mit je fünf Punkten, lediglich durch eine spezielle Feinwertung lag Xenia vorne. In der gleichen Gruppe startete auch Tirko Omer, sie endete auf Rang sieben.

In der Gruppe der U 10 jährigen waren 31 Teilnehmer/innen am Start, davon drei Waldkircher/innen. Bastian Schneider landete auf dem sechsten, Flavia Lohrmann auf dem 16. und Reza Karimi auf dem 24. Platz. Mit diesen Ergebnissen können die Schachfreunde aus Waldkirch sehr zufrieden sein.

Erfolgreiche Mannschaftskämpfe am 4. November

Auch in der zweiten Runde der Badischen Mannschaftsmeisterschaften setzten die Waldkircher ihre Siegesserie fort. In der Bereichsliga konnte sich die erste Mannschaft auswärts beim SC Ohlsbach mit 5 zu 3 durchsetzen.

Die Zweite war beim SK Freiburg-Zähringen 5 mit 6 zu 2 deutlicher Sieger und die dritte Garnitur siegte beim Nachbarverein SK Denzlingen 3 hoch mit 4,5 zu 0,5.

Die Nachwuchsmannschaft unterlag ganz knapp mit 2,5 zu 1,5 bei den starken Spielern vom SK Freiburg-Wiehre 3.

Die Webseite des Schachclubs Waldkirch 1910 e.V.